MEINE Hochzeitspapeterie Lena-Marieke & Flo

/ / /

DA IST SIE! Die Papeterie für meine eigene Hochzeit. 🙂

Ich wurde immer wieder gefragt, wie es ist, für sich selbst eine Hochzeitspapeterie zu gestalten, wenn man hauptberuflich tagtäglich nichts anderes macht. Eigentlich war es nicht besonders schwer. Es sollte etwas sein, das zu uns passt. Darauf achte ich ja auch bei meinen Kunden. Ich liiiiebe Kupfer, bin aber gleichzeitig eher ein Liebhaber von schlichtem, klarem Design. Flo geht es zum Glück genau so 🙂 Es sollte nicht kitschig sein, aber natürlich auch das Thema „Hochzeit“ erzählen.

Entstanden ist ein Mix aus rustikalem Kraftpapier und Kupferveredelung. Ich nenne es „Edel-Vintage“. Um die Kosten ein wenig im Rahmen zu halten, haben wir uns entschieden, nicht jedes Papeteriestück mit Kupferfolie veredeln zu lassen und so habe ich einen Ersatzton festgelegt, der gut zum restlichen Farbschema passte und auch die Brauntöne der Burg, auf der wir geheiratet haben, wiederspiegelt.

Unser Highlight war das personalisierte Umschlag-Inlay unserer Einladung. Ach, eigentlich war alles ein Highlight. Zum Beispiel auch die individuell beklebten Secco-Dosen. Die kamen bei unseren Gästen besonders gut an! Ich könnte einen Roman ĂĽber diese Papeterieserie schreiben aber der Platz ist begrenzt und weil Bilder viel mehr sagen als alle meine Worte,  seht selbst …
Diese unglaublich schönen Fotos hat übrigens die herausragende Kerstin Sudke Fotografie gemacht. Tausend Dank nochmal!

Budget-Tipp: Es muss nicht immer alles extrem teuer sein. Mit kreativen Ideen und ein bisschen DIY-Einsatz bekommt man tolle, individuelle Sachen hin!

Project details: